Energie


Energie ist nicht unser Problem

Energie ist das Lebenselixier unserer modernen Gesellschaften. Ohne sie würden wir wahrscheinlich noch in der frühen Steinzeit leben.

Wir benötigen Energie zum Betrieb unser Geräte, Maschinen und Heizungen. Ohne Elektrizität würde heutzutage so gut wie nichts funktionieren. Unsere Zivilisation ist also von Energie abhängig. Allerdings ist diese Abhängigkeit keine, wie die eines Alkoholikers vom Alkohol. Die Alkoholabhängigkeit kann man sich abgewöhnen. Unsere Abhängigkeit von Energie ist eher mit der von Nahrung oder Sauerstoff vergleichbar. Ohne Sauerstoff würden wir sterben und ohne Energie wahrscheinlich ebenfalls. Wir brauchen also Energie, um zu leben und um uns weiterzuentwickeln.
Elektrizität ist die wichtigste Energieform, die wir heute nutzen. Auch der direkte Einsatz von Benzin, Kohle, Holz und Gas spielen noch eine Rolle. Wahrscheinlich werden aber alle technischen Geräte, Maschinen, Anlagen usw. früher oder später nur noch mit Elektrizität betrieben.

Elektrizität besitzt gegenüber den klassischen Energieformen den Vorteil, einheitlich ohne weiteren Aufwand über Leitungen an jeden gewünschten Ort geführt werden zu können.

Wir können sie auch direkt, ohne Umwege, mittels Fotovoltaik erzeugen. Abgesehen vom Elektrosmog (der individuell stärker, schwächer, gar nicht oder eingebildet wahrgenommen wird oder existiert), wirkt sich Elektrizität nicht negativen auf uns und die Umwelt aus – wenn sie nicht im Übermaß durch das Verbrennen fossiler Rohstoffe erzeugt wird!

Eigentlich müsste es heute keinen Energiemangel mehr geben. Pragmatisch betrachtet gab es ihn noch nie oder nur selten, denn die Möglichkeiten zur Energiegewinnung sind im Laufe der Jahrtausende mit unserem Bedarf gewachsen.

Doch es gibt ein Problem: Die modernen Anlagen zur Erzeugung von Elektrizität (Sonnenkraftwerke, Gezeitenkraftwerke und Windkraftwerke) liefern beinahe kostenlose Energie. Aus diesem Grund sind sie bei den Energiekonzernen extrem unbeliebt. Es lässt sich mit ihnen nur wenig Geld verdienen, und deshalb werden sie programmgemäß als unwirtschaftlich und unrealistisch diskreditiert. Trotzdem werden sie sich im Laufe der nächsten 100 Jahre global durchsetzen.


Nächste Seite zum Thema ENERGIE: ⇒⇒

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.