Jeder hat den Durchblick


Schuld haben immer die anderen

Wir denken oft, die Zusammenhänge in der Welt zu kennen und den Durchblick zu haben, halten uns für intelligent und sind der Meinung, einen gesunden Menschenverstand zu besitzen. Wer die Welt nicht so wahrnimmt wie wir, dem sprechen wir diese Fähigkeiten meistens ab. Oft lassen wir nur unsere eigene Ansicht gelten und sehen allein die Schwächen, Unzulänglichkeiten und Fehler bei anderen.

Selten sagen wir: Ich bin der Spinner, der Idiot, bin unehrlich, habe keine Ahnung oder könnte mich irren.“

Stattdessen sagen wir: „Die anderen sind Idioten und Lügner, haben keinen Durchblick und irren sich!“ Aus diesem Grund bewegen wir uns nicht aufeinander zu. Diese Tatsache ist für den üblen Zustand der Welt mitverantwortlich.

Die Anderen sind wir

Solange wir die Verantwortung für die Missstände allein bei anderen, besonders fremden Menschen sehen, aber nie bei uns selbst, entwickeln wir uns nicht weiter. Die Welt ist in der Tat ein »Planet der Dummen«, denn nur dumme Menschen verhalten sich so. Dieses Verhalten behindert und verhindert die Weiterentwicklung des Einzelnen, der Gesellschaften und letztendlich der gesamten Menschheit.

Wir sind es gewohnt, die Verantwortung für ein Übel beim anderen zu sehen und sind unfähig, unsere eigenen Fehler als Fehler einzustufen, selbst wenn wir von ihnen wissen.

Unter diesem Unvermögen leiden nicht nur wir selbst, sondern auch die sogenannten anderen, aus deren Sicht wir die anderen sind – und so beißt sich die Schuldzuweisungskatze in den Schwanz.


Schreibe einen Kommentar